Skip to main content

Es gibt verschiedene Naildesign Systeme

Naildesign Technik – Im Prinzip gibt es drei Naildesign-Systeme, welche wir hier im einzelnen kurz beschreiben. Fantasynamen wie Porzellan-Nägel o.a. wollen wir hier keine Beachtung schenken. Welches Naildesign-System für jedem einzelnen am besten ist, muss jeder selbst entscheiden. Es gibt auch gelegentlich Problemnägel, wo das eine oder andere System nicht hält, oder allergische Reaktionen hervorrufen kann.

Naildesign Technik 1 – Das Acryl-System

wird hierzulande das Pulver/Flüssigkeitsystem oder Modelliersystem genannt. Umgangssprachlich ist die Bezeichnung Acrylsystem nicht ganz richtig, da auch das Gelsystem Acrylate enthält. Es basiert auf den gleichen Inhaltsstoffen nur die Aushärtung ist eine andere. Also bei dem Pulver/Flüssigkeitssystem wird das Modellierpulver (Powder) mit einer Modellierflüssigkeit (Liquid) mit einem speziellen Modellierpinsel zusammen gemischt, und dann auf einen Tip oder Naturnagel als Verstärkung aufgetragen. Zur Behandlung bei deformierten oder bei Knabbernägeln, also da wo kein Tip aufgeklebt werden kann, modelliert man über Schablonen. Dieses System kann bei Bedarf mit einem speziellen Remover (Acetonfrei) abgelöst werden. In Amerika dem Ursprungsland und Australien wird hauptsächlich mit dem Pulver/Flüssigkeitssystem gearbeitet.

Vorteile:

  • Schonend Ablösbar
  • Hauchdünn aufzutragen
  • sehr natürliches aussehen
  • nur sehr wenige allergische Reaktionen bekannt
  • härtet an der Luft, also ohne UV-Lampe

Nachteile:

  • meistens nicht geruchlos
  • richtiges Mischungsverhältnis

Naildesign Technik 2 – Das Gel-System

Das Gelsystem auch Lichthärtungssystem genannt, ist in Deutschland am meisten verbreitet und zählt zu der „einfachsten“ Technik. Wobei auch hier „einfach“ relativ ist, denn wird das Gel nicht richtig aufgetragen, z.B. zu dick sieht es nicht nur unnatürlich aus, sondern kann auch die Haltbarkeit beeinträchtigen. Das normale Gel lässt sich nicht ablösen. Bei dem Gelsystem werden UV Gelee-artige Kunststoffe über eine Tipverlängerung oder Verstärkung eines Naturnagels aufgetragen und durch UV-Bestrahlung in einer Speziallampe (auch UV-Lampe genannt) ausgehärtet werden. Das UV-Gel wird mehrmals aufgetragen und in der Lampe gehärtet. UV Gel ist meistens geruchlos, jedoch nicht ablösbar.

Vorteile:

  • meistens Geruchlos
  • schnell und einfacher modellieren

Nachteile:

  • Normales Gel nicht ablösbar
  • allergische Reaktionen nicht ganz auszuschliessen

Naildesign Technik 3 – Fiberglas / Seide

auch Wrap oder Leinen System genannt. Dieses System wird hierzulande kaum noch verwendet. Das liegt zum einen sicher an der Handhabung und halt den Siegeszug der anderen beiden Naildesign-Techniken. Feine Gewebestreifen werden mit Spezialklebern als Reparatur oder Verstärkung von Naturnägeln aufgetragen. Auch zum Verstärken über eine Tipverlängerung ist dieses System geeignet. Dieses System ist auch ablösbar. Seide war etwas feiner als die Fiberglasstreifen.

Vorteile:

  • Fast geruchlos
  • ablösbar

Nachteile:

  • Recht aufwendige Schnippelarbeit

 

Naildesign Technik